Ihr Kind leidet unter Kopfschmerzen?
Liegt eine Fehlstellung des ersten Halswirbels vor?

  • Es gibt paradoxe Stellungen der Halswirbelsäule bei Besonderheiten während oder nach der Geburt!
  • Ist Ihr Kind auch unkonzentriert?
  • Sprechen wir von einem „Dauerkopfschmerz“ oder einem „chronischen“ Kopfschmerz?
  • Gab es nach der Geburt schon Nackenprobleme, wie z. B. Mütze anziehen oder Nackenraufen?
  • Stillprobleme sind nicht immer brustbezogen!

Dann leiden Ihr Kind unter Umständen an Symptomen im Sinne von KAD®.

Jürgen Neukirch hat die Kausalität vieler Schädel- und Gesichtsschmerzen und/oder Probleme mit Kopfasymmetrie(en) und Wirbelpositionen entdeckt und hieraus in den letzten 10 Jahren durch umfangreiche eigene Studien und Aufzeichnungen eine medizinische Befundungs- und Behandlungsmethode entwickelt. Sie wird unter dem Fachbegriff „KAD®“, Kompensatorische Atlas Deviation nach Jürgen Neukirch, geführt.

Die Entdeckung des Jürgen Neukirch führt im Ergebnis dazu, dass Patienten mit dem besonderen Krankheitsbild nach einer Behandlung schon teilweise von dem Schmerz befreit werden. In der Medizin wird bisher bei der Behandlung dieser Patienten von einem falschen bzw. noch nicht bekannten Basiswissen ausgegangen.

Behandlungsphasen

TherapiekreislaufLeider werden diese Schmerzpatienten oftmals in ihrem Schmerz nicht mehr ernst genommen und sind unter Umständen auch schon arbeitsunfähig. Teilweise haben sie einen jahrelangen Leidensweg hinter sich und einen hohen Verlust an Lebensqualität hinnehmen müssen. Durch die Entdeckung von KAD® sind wir in der Lage Schmerzpatienten dauerhaft zu helfen.

Das jedenfalls ist die jahrelange – schon erfolgreiche praktizierte – Erfahrung mit vielen Patienten durch Jürgen Neukirch. Schon jetzt werden viele „austherapierte“ Schmerzpatienten von Kliniken und niedergelassenen Ärzten wegen der hohen Erfolge in diesem Bereich zu Jürgen Neukirch verwiesen.

Sind Sie ein KAD®-Patient?! – Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Fachpraxis.

Hier Termin vereinbaren